Skaten im Freiburger Osten

Jugendliche planen und bauen ihren Skateplatz vor Ort

Im Oktober 2020 hatten sich Jugendliche aus Stadtteilen im Freiburger Osten mit dem Wunsch an das Jugendbüro gewandt, eine eigene Möglichkeit zum Skaten in ihrer Nähe mit zu planen und zu bauen. Es waren schließlich 14 Jugendliche, die sich gemeinsam mit dem Jugendbüro in zahlreichen Online-Treffen Gedanken über die Gestaltung einer Skatemöglichkeit machten.

Beraten wurden sie von Experten des Skateboarding Freiburg e.V., die bereits Erfahrung mit dem Bau von Rampen und der Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung hatten. Bei der Suche nach einem möglichen Standort konnte das Team des Haus 197 an der Schwarzwaldstraße helfen: Der Verein stellte eine Fläche im Hof des Jugendhauses zur Verfügung. Auch um die Finanzierung kümmerten sich die Jugendlichen und fanden vier Sponsoren, die ihr Anliegen unterstützten.

Gemeinsam entschied man sich für den Bau einer Mini-Ramp aus Beton – einen Meter hoch und 4,5 Meter breit. Schon am 30. Oktober 2021, also gerade einmal nach einem Jahr Planung, erfolgte bereits der erste Spatenstich. in der Herbstferien-Woche 2021 wurde die Mini-Ramp in einer gemeinsamen Aktion mit vielen Helfer*innen gebaut.

infobox

Projekt-Titel

Skaten im Freiburger Osten

Kategorie

Schlagworte

Status

Abgeschlossen

Partner

Sponsoren

  • ​Deutsches Kinderhilfswerk
  • KIA Motors AG
  • Amt für Kinder, Jugend und Familie
  • Oberle Stiftung Freiburg

Map

Lust auf ein eigenes Projekt?