Unabhängige Frauen Freiburg

Die ersten zehn Kandidat*innen auf der Liste

1. Daniela Ullrich (61, Betriebswirtin)
2. Christina Heß (35, Technische Systemplanerin)
3. Ina Schmied-Knittel (56, Soziologin)
4. Sévérine Kpoti (47, Fotografin)
5. Ulrike Mohrmann (60, Frauenärztin)
6. Kirstie Angstmann (44, Migrationsberaterin/Erzieherin)
7. Nikoleta Wittmer (41, Leiterin Bildungsprojekt)
8. Carola Dornberg-Lämmlin (61, Frauenärztin)
9. Martina Herrmann (82, Oberstudienrätin i.R.)
10. Larissa Seiffert (53, Lehrerin)

 

Die Top-Five Forderungen für Jugendliche

1. Junge, auch unter 16 Jährige, zu Themen durch aktive Befragen anhören und mehr an der Gestaltung von Dingen aktiv beteiligen, die sie betreffen. Darin wollen wir das Kinder- und das Jugendbüro und den Stadtjugendring weiterhin unterstützen und angemessen ausstatten. Auch dem Schülerrat möchten wir gerne helfen zu aktivieren und zu beteiligen.
2. Keine Diskriminierung und Gewalt in unserer Stadt! Alle Jugendlichen sollen sich frei entfalten können. Dafür Präventionsarbeit an allen Schulen schaffen und ausbauen!
3. Mehr Chancengleichheit für Mädchen in MINT und für Jungs in Pflege- und Erziehungsberufe!
Durch girlsday / boysday, Berufs-Patenschaften und Praktika. Städtische Kitas, Ämter und Eigenbetriebe sollen vorbildhaft vorangehen und Angebote dafür schaffen.
4. Ausbau und bessere Taktung des ÖPNV als Baustein für eine Verkehrswende und klimaneutrale Stadt. 365 Euro Ticket sofort und mittelfristig kostenloser ÖPNV.
5. Erhalt und Schaffung von freien Räumen und Orten ohne Konsumzwang! Wir setzen uns ein für ein “öffentliches konsumfreies Wohnzimmer” in der Innenstadt – für Kinder und Jugendliche, für Kita-Gruppen und Schulklassen v.a. im Winter – z.B. in einer leerstehenden Immobilie oder angedockt an eine bereits bestehende öffentliche Institution.
6. Wir fordern die Rücknahme des generellen Verbots von Musik-Boxen im öffentlichen Raum.

infobox

Website | Kontakt

Keine Website