• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

04.10.2016

Workshop: Prävention von riskantem Alkoholkonsum

Workshops für bestehende Jugendgruppen zu einem verantwortlichen Umgang mit Alkohol und anderen Suchtmittel.


Im Rahmen des Projektes "Jugend im öffentlichen Raum - Prävention von riskantem Alkoholkonsum" haben Jugendgruppen die Möglichkeit sich für PräRIE-Workshops zu bewerben.

Die ersten vier Bewerbungen/Anfragen erhalten die Workshops kostenfrei!

Über die Auswahl der Bewerbungen entscheidet das Projekt-Team.

Ziel der Workshops ist es, Jugendliche als kompetente Peers auszubilden, damit sie in ihre jeweiligen Peergroups zurückkehren, um als Multiplikator/innen ohne speziellen Auftrag präventiv zu wirken.
Jugendliche Mädchen und Jungen zwischen 14 und 17 Jahren werden als
Expert/innen für „safer use“ in Bezug auf riskanten Alkoholkonsum für ihre
Peergroups ausgebildet und in ihrer Handlungskompetenz gestärkt. Dazu gehört
neben einer Sensibilisierung der Jugendlichen für das Thema Alkoholkonsum die
Vermittlung von „Risiko-Management-Kompetenzen“ wie Erste Hilfe oder
Deeskalation.
Ziel des Workshops ist somit, dass die teilnehmenden Jugendlichen als kompetente
Peers in ihre jeweiligen Peergroups zurückkehren, um dort als Multiplikator/innen
präventiv ohne speziellen Auftrag zu wirken.


Inhalt: Der komplette Workshop setzt sich aus drei Modulen zusammen – einem
Basismodul und zwei Aufbaumodule. Jeder Schulungsbaustein umfasst drei
Stunden. Die Schulungsbausteine sind auf drei Termine aufgeteilt.
Es sind mindestens zwei Module zu buchen. Die Teilnahme am Basismodul ist
verpflichtend. Bei den beiden Aufbaumodulen kann ausgewählt werden.
Im Workshop werden wesentliche Inhalte zu den drei Themenkomplexen vermittelt – jeweils in Verbindung mit praktischen Übungen.

Basismodul „Sensibilisierung für das Thema Alkoholkonsum“ :

Information, Selbstreflexion zum Alkoholkonsum, Fallvorstellung, Risiko-Modell

Aufbaumodule „Risiko-Management“-Kompetenzen

1. Deeskalationstraining (3 h) - Methode: Vortrag und Übungen
2. Erste Hilfe Training (3 h) Methode: erlebnispädagogisch ausgerichtete Kurzschulung zum Thema


ReferentInnen: Die Vor- und Nachbereitung des Workshops erfolgt durch zwei
Mitarbeiter/innen von PräRIE. Diese beiden Mitarbeiter/innen sind ebenfalls für die
Durchführung des gesamten Workshops verantwortlich und werden von dem/r
Leiter/in der Jugendgruppe unterstützt.

Zielgruppen: Der PräRIE-Workshop richtet sich ausschließlich an
bestehende Jugendgruppen in der Stadt Freiburg.
Bei minderjährigen Teilnehmer/innen müssen die Eltern über die Dauer und
die Inhalte des Workshops schriftlich informiert werden und eine
unterschriebene Einverständniserklärung an die Mitarbeiter/innen von PräRIE
zurück geben. Zeigen sich Eltern nicht mit der Teilnahme ihres Kindes
einverstanden, kann der/die Jugendliche an dem Workshop nicht teilnehmen.

Kontakt: Klaus Limberger, Fachstelle Sucht, Tel: 0761-1563090,
klaus.limberger(at)bw-lv.de

Kosten: Die ersten vier Bewerbungen/Anfragen erhalten die Workshops kostenfrei!

Die Bewerbungsfrist endet zum 21.10.2016.
Die Workshops sollten, wenn möglich, noch in diesem Jahr stattfinden.

PräRIE ist ein Kooperationsverbund zur Alkohol- und Gewaltprävention des Arbeitskreises Suchthilfe Freiburg und der Stadt Freiburg. Das Projekt wurde von PräRIE entwickelt und wird mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.



zurück zur Übersicht

GoogleMap: Jugendverbände

Fotoshow

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen