• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

Knöllchen-Nachlese zum 24h-Lauf

Parkende Autos direkt am Stadion im Seepark erhielten während des vergangenen 24h-Laufs weit über 100 Strafzettel wegen unerlaubten Parkens. So entstand ein Eklat nach dem Lauf, der von Freiburgs höchster Stelle geschlichtet werden musste.


Rund 160 Knöllchen wurde beim 24h-Lauf an zwei Tagen verteilt. Normalerweise sind es an einem Wochenende in dieser Gegend nur 5 bis 10. Es bildeten sich zwei verfeindete Lager. Und dieses Mal ist das Wort "verfeindet" auch zutreffend.

Auf der einen Seite sind diejenigen, die es unerhört finden, dass Menschen, die sich ehrenamtlich und aktiv für andere einsetzen auch noch dafür bestraft werden. Viele Eltern parkten wegen der Unwettergefahr ihre Fahrzeuge nahe am Stadion, um bei Blitzgefahr schnell in diese flüchten zu können. Nirgendwo ist man sicherer vor einem Blitz, als in einem fardayschen Käfig. Und nichts anderes bildet die blecherne Karosserie eines Autos. Diese Argumentation ist nicht unbegründet, denn immerhin wurde der Lauf in den frühen Morgenstunden des 8. Juli kurzzeitig wegen Unwetters und Blitzschlaggefahr unterbrochen.

Die anderen meinen, dass jede Überschreitung der geltenden Regeln geahndet werden muss - egal, wer aus welchen Gründen das macht. Auch jemand, der etwa kurz vor Ladenschluss sein Fahrzeug regelwidrig abstellt und noch schnell etwas zu Essen für die Familie einkauft, bekommt einen Strafzettel. Juristisch ist jeder vor dem Gesetz gleich, ohne Rücksicht auf die äußeren Umstände.

Bei genauerer Betrachtung haben beide Seiten irgendwie recht. Ein echter Zwiespalt.

Vertreter der verfeindeten Lager standen sich auch im Stadtrat emotional streitend gegenüber. Schließlich wurde ein SALOMONisches Machtwort gesprochen. Konsens ist: Aus juristischen Gründen können die Bussgelder nicht zurückerstattet oder erlassen werden. Deshalb spendet die Stadt jene Einnahmen an die Projekte, die durch den 24h Lauf gefördert werden. Wir sprechen hier immerhin von 4000EUR. Ein schönes Sahnehäubchen für die Projekte.

In den verlinkten Artikeln ist die Geschichte kurz nachzulesen und vielleicht wird sich in Zukunft noch etwas ändern....? Ein Antrag wurde zumindest gestellt.

 

Opens external link in new windowArtikel BZ

 

Opens external link in new windowLeserbrief 1

 

Opens external link in new windowLeserbrief 2

 

Opens external link in new windowAntrag einer Fraktion



zurück zur Übersicht

GoogleMap: Jugendverbände

Fotoshow

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen