• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

13.10.2011

Interkulturelles Training

Fortbildung für ehrenamtliche und berufliche MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit am 28./29.10.2011


Wie mit Verschiedenheit sicherer umgehen? Wie Vorurteile, Alltagsrassismus und Diskriminierung wahrnehmen und angemessen reagieren? Welche Werte? Welche Kultur? Deine Sprache. Meine Sprache. Wie erfolgreicher kommunizieren? Migration-Integration-Inklusion? Interkulturelle Öffnung?Am Anfang der Herbstferien erwarten uns zwei aufregende Fortbildungstage.

Zwei erfahrene ReferentInnen bieten uns ein vielseitiges Trainingsprogramm mit vielen praktischen übungen, Theorie-Inputs, Praxisbeispielen, gegenseitiger Beratung und Kleingruppenarbeit. Im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit haben viele Kompetenzen in Bezug auf interkulturelle Fragestellungen erworben. Diese Erfahrungen, Kenntnisse und Handlungskompetenzen können im Training vertieft und erweitert werden.

 

Freitag 28.10. von 17-21.30h

Samstag 29.10. 10-19h

 

Kontakt und Veranstaltungsort

Evang. Jugendwerk Freiburg

Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg

Tel.0761-7086330 oder Fax: 0761-70863-39

E-Mail: jugendwerk.freiburg(at)kbz.ekiba.de

www.ejuwefreiburg.de

 

Anfahrt:

Mit der Straßenbahnlinie 2 in Richtung Zähringen/Reutebachgasse ist es die Haltesstelle "Okenstrasse" oder mit der Linie 5 ist es die Haltestelle "Komturplatz".

 

ReferentInnen:

Bernhard Beier-Spiegler, Dipl. Soz.Arb. (FH), Systemische Beratung, Trainer und Berater für Interkulturelle Öffnung, Diakonisches Werk des Evang. Kirchenbez. Breisgau-Hochschwarzwald

Carolina Varela, Dipl.Soz.Päd. (FH), Fachberaterin in Personzentrierte Gesprächsführung und Psychotraumatologie, Interkulturelle Trainerin und Coaching, Freiburg

 

 

 

 

»Dünya rengarenk – Tanriya sükür «

Ikinci seminer kültürlerarasi bir çalismadir. Küçük gruplarin çalismasi, özdeneyim çalismalari, karsilikli danisma, teorik veriler ve kendi pratik deneyimlerimizin yansitilmasiyla, dünyayi digerinin gözleriyle görmeyi, önyargilari ve günlük hayattaki ayrimciligi tanimayi ve bunlara uygun sekilde tepki vermeyi saglayan tutumlar ögrenmek, basarili bir iletisimde bulunmayi ve bununla farkliliklar karsisinda daha güvenli bir sekilde davranmak istiyoruz.

»Le monde est coloré – Dieu merci!«

Dans le deuxième séminaire il s'agit d'un entrainement interculturel. En travaillant en petites équipes, faisant des exercices en faveur du développement personnel, en se conseillant mutuellement, en réfléchissant sur les théories et sur ses propres expériences pratiques, en essayant de voir avec les yeux des autres (l'empathie), nous voulons acquérir un comportement et une attitude qui nous permettra de reconnaître les préjugés et la discrimination quotidienne, de réagir convenablement et finalement de mieux communiquer afin de pouvoir manier les différences culturelles de façonresponsable et avec assurance.

"Il mondo è vario, grazie a Dio"

Il seminario due è un training interculturale. Lavorando in piccoli gruppi, tramite esercizi di autocoscienza, consulenza reciproca, input teorici e riflessioni sulle proprie esperienze pratiche vogliamo metterci nei panni di altri, esercitandoci in atteggiamenti che ci permettono di riconoscere pregiudizi e discriminazioni quotidiane, di reagirvi in modo adeguato, comunicare in modo più efficiente e imparare a gestire le differenze con maggiore sicurezza.

»Слава Богумир разноцветен

Второй семинар – это межкультурный тренинг.Работая в малых группахсоветуясь с другимипознавая себяпостигая теорию и анализируя собственный практический опыт,мы хотим взглянуть на мир другими глазамипоставить себя на чужое месточтобы почувствовать предрассудки и повседневную дискриминациюнаучиться реагировать наних подобающим образомуметь уверенней и успешней обходиться с различиями.

 



zurück zur Übersicht

GoogleMap: Jugendverbände

Fotoshow

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen