• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

24h-Lauf für Kinderrechte 2012

Auch 2012 ging es am Seeparkstadion wieder 24 Stunden lang rund auf der Tartanbahn. Natürlich war der Stadtjugendring mit einem schlagkräftigen Team am Start. Ein glatter Lauf und viele Spenden, trotz Unwetter.


Freiburg, Seeparkstadion, 7. Juli 2012 - Reportage

Der Weg oben am Seeparkstadion ist an beiden Seiten mit abgestellten Fahrrädern gesäumt. Kaum noch Platz für mein eigenes - und das mitten in der Nacht. Nachts, so hoffe ich, passiert vielleicht ja das Unvorhergesehene, auf das Berichterstatter wie ich immer warten, um dann darüber berichten zu können. Zuversichtlich betrete ich das Stadion.

Von der Treppe aus, direkt nach dem Eingangstor, ist der Überblick am besten. Es ist gleich 1:00 Uhr, der Himmel schwarz, und der Sportplatz von Scheinwerfern hell erleuchtet. Auf dem Kunstrasen und entlang der Laufbahn stehen unzählige Zelte und Pavillions der Laufgruppen. Und dazwischen - also auf der Laufbahn - laufen die Läufer ihre Runden. Unter ihnen entdecke ich auch Birgid Wefelnberg, die Ultraläuferin. Sie ist ihr eigenes Team und läuft die gesamten 24 Stunden alleine - natürlich mit der einen oder anderen kleinen Pause. Sie ist routiniert und trainiert. Bei ihr lauert nichts Unerwartbares.

Unten am Infozelt bin ich mit  Andrea Wagner, Leiterin des Kinderbüros Freiburg, zu einem Gespräch für unsere Internetseite verabredet. Während ich warte schaue ich auf die Anzeigetafel mit Rundenanzahl und Platzierung. Das Team Stadtjugendring and Friends ist auf Platz sechs!! Wow, die erste kleine Sensation der Nacht. Wie haben wir das geschafft? Gleich nach dem Gespräch muss ich rüber zu unserem Pavillion. Hoffentlich können wir diese Platzierung die Nacht über halten. Ist eine schwierige Aufgabe, denn letztes Jahr sind wir auf Platz 30 gelandet.

Dann kommt Andrea und wir beginnen mit dem Interview. Mittendrin quäkt es aus ihrem Funkgerät laut: "Andrea!" Sie antwortet sofort. Wagner bleibt nie lange an einem Ort, denn sie hat die Organisationsleitung beim 24h-Lauf. Per Walkie-Talkie kann sie mit den anderen Organisatoren ständig in Kontakt bleiben - die kompletten 24 Stunden lang. "Wir haben bis 2009 alles mit Handy geregelt, dann hab ich gedacht, mensch, das wäre doch so viel praktischer." Erklärt sie kurz und ist schon nach unserem Gespräch auf dem Weg zu ihren Kollegen. (Das komplette Interview könnt Ihr unten nachhören.) Sie und Ihre Kollegen sind gut aufgestellt und für alle Eventualitäten gewappnet. Meine Zuversicht auf ein unvorhergesehenes Ereignis schwindet.

Am Stand des Stadtjugendrings haben gerade die Rosekids DeMark und KJG abgelöst. Ausserdem ist Ten Sing die ganze Zeit auch dabei. Zusammen sind das über zwanzig Leute. Mit so vielen kann das Tempo hochgefahren werden. Deshalb also die hohe Platzierung. Die Stimmung ist gut und keiner denkt an die Wetterprognose. Es soll noch in der Nacht regnen. Nach ein paar kurzen Gesprächen verabschiede ich mich von den Nachtläufern, unter ihnen auch Conny von den Pfadfindern und Marcus vom Vorstand. Keine besonderen Vorkommnisse, alles ruhig, business as usual - zumindest solange ich da war.

Am nächsten Tag wird mir berichtet, in den Morgenstunden brach ein Unwetter los, so dass der Lauf kurzzeitig unterbrochen werden musste. Einige Zelte und Pavillions flogen über die Laufbahn - fast wie im Film. Man sagte mir: "Das hättest Du sehen müssen."

Tja, wenn man nur vorher wüsste, wann es wirklich spannend wird... ;)

Als Trostpflaster könnt Ihr hier zumindest das Gespräch mit Andrea Wagner vom Kinderbüro etwa um 1 Uhr nachts - vor dem Unwetter - mit vielen interessanten Infos nachhören: 

 

Flash ist Pflicht!


zurück zur Übersicht

GoogleMap: Jugendverbände

Fotoshow

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen

Jugendliche informieren

Jugendliche vernetzen

Jugendliche beteiligen

Jugendliche vertreten

Jugendliche bilden

Jugendliche unterstützen