• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

24.07.2017 Von: Benni

Die Aktion StadtLesen verwandelt den Kartoffelmarkt in ein Wohnzimmer

Die Aktion StadtLesen kommt auf ihrer LiteraTour auch in Freiburg vorbei. Vom Donnerstag den 27. Juli, bis zum Sonntag den 30. Juli verwandelt sich der Kartoffelmarkt täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit in ein gemütliches Lesewohnzimmer mit über 3000 Büchern.


Der Initiator des Leseförderprojekts Sebastian Mettler möchte mit seiner Innovationswerkstatt "StadtLesen" die Entphantasierung der Gesellschaft behandeln: „Wir haben mit dem Leseförderprojekt eine Therapie gegen die Entphantasierung der Gesellschaft geschaffen: Lesend eine neue Welt im Kopf erleben", so dieser.

Im Gepäck haben die Österreicher neben einem Grußwort vom Bundespräsidenten unseres Nachbarlandes mehr als 3000 Bücher von mehr als 120 Verlagen. Damit ist StadtLesen die größte Leseroadshow Mitteleuropas. Das Spektakel dabei ist, dass es keines gibt. So bleibt mehr Zeit zum Lesen.

Eine Ausnahme bildet da nur eine Vorlesung am 27. Juli um 19 Uhr von Matthias Politycki, der aus „Schrecklich schön und wild und frei“ liest.

Wo: Kartoffelmarkt Freiburg

Wann: Do 27. Juli - So 30. Juli jeweils von 9:00 bis Sonnenuntergang

Eintritt frei!



zurück zur Übersicht

Highlights

Aktuelles:

06.12.2018

18 Workshops (oder Sessions), ein entspanntes gemeinsames Mittagessen, intensive Vorbereitungen...


19.10.2018

Wie jung ist Freiburg? Um diese Frage geht es beim Freiburger Jugendforum ",komm" am Donnerstag,...


16.10.2018

Am 26. September war der neue OB Martin Horn zu Besuch im Jugendbüro. In einem etwa halbstündigen...