• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

23.02.2015 Von: Sergio Schmidt

Beteiligungshaushalt - Die TOPs

Was es mit dem Beteiligungshaushalt auf sich hat, haben wir ja bereits erklärt. Seit Anfang Februar steht fest, was gefordert wurde und wie die Forderungen bewertet wurden. Die Jugendthemen unter den "Top Ten" will ich euch kurz vorstellen und mit ein paar Worten erklären.


Was es mit dem Beteiligungshaushalt auf sich hat, haben wir ja bereits erklärt. Seit Anfang Februar steht fest, was gefordert wurde und wie die Forderungen bewertet wurden. Die Jugendthemen unter den "Top Ten" will ich euch kurz vorstellen und mit ein paar Worten erklären:

 

Platz 7 mit 138 Unterstützern

Verbleibende Skatepark-Bauabschnitte realisieren!

Nachdem der erste Bauabschnitt des Skateparks aus Stiftungsgeldern und einem Erbe finanziert wurde, wird gefordert, dass die Stadt Freiburg Geld für den zweiten und dritten Skatepark-Bauabschnitt locker macht. Hoffen wir auf das Beste! Infos rund um den Skatepark findet ihr auch hier.

 

Platz 6 mit 144 Unterstützern

Kein ArTik - keine Alternative!

Das ArTik ist ein Jugendkulturzentrum, welches sich maßgeblich von anderen unterscheidet. Es gibt Menschen die Möglichkeit, selbstständig Projekte zu entwickeln. Die Engagierten des ArTiks sind keine Pädagogen die dich erziehen wollen, sondern junge Leute wie du und ich, die Lust auf innovative Projekte haben und helfen wo sie können, ohne in deine eigentliche Arbeit einzugreifen. Damit sie das können, brauchen sie aber etwas mehr Geld, da sie sonst in Arbeit ertrinken. Wer mehr über das ArTik wissen will, hier ist die Seite.

 

Platz 5 mit 159 Unterstützern

Rugby Verein brauch dringend neuen Platz

Jupp, Rugby ist cool. Weniger cool sind die Verhältnisse unter denen der Freiburger Rugby Club aktuell trainieren und spielen muss. Der Platz ist in Hugstetten und hat weder Duschen noch richtige Toiletten. Rugbyspieler halten vermutlich viel aus, aber das muss nun wirklich nicht sein. Deshalb ist die Forderung nach einem neuen Platz absolut gerechtfertigt. Vielleicht habt ihr ja trotz den Zuständen Lust zu Spielen oder euch mal ein Spiel anzuschauen.

Hier erfahrt ihr mehr.

 

Platz 3 mit 218 Unterstützern

Mooswaldhalle Hochdorf Bodenbelag

Die Mooswaldhalle wird viel für Vereinssport und Schulsport genutzt. Dass es gefährlich ist, auf beschädigtem Hallenboden Sport zu betreiben, zum Beispiel Fußball, ist klar. Es führt zu einer unnötigen Verletzungsgefahr. Also: Hallenboden renovieren. Finden auch 218 Unterstützer. Wir wollen ja nicht, dass das Angebot irgendwann nicht mehr stattfinden kann.

 

Platz 2 mit 238 Unterstützern

Radio Dreyeckland fördern

Ist das ein Jugendthema? Klar! Bei Radiodreyeckland kann man ähnlich wie beim ArTik sehr selbstständig an Projekten und eigenen Sendungen arbeiten.

Ausserdem bekommt das Radio Dreyeckland von der Landesanstalt für Kommunikation 5000€, wenn sie dieses Geld auch von der Kommune bekommen. Also, 5000 Euro für ein alternatives und unkommerzielles Radio bezahlen, 10 000 bekommen. Hammer! Wer mehr übers Dreyeckland wissen will, klickt den Link.

 

Platz 1 mit 260 Unterstützern

Ehrenamtliche Bildungsarbeit: Mehr Zuschüsse

Mehr Zuschüsse für ehrenamtliche Bildungsarbeit? Muss man da noch viel rechtfertigen? Eigentlich nicht, ich tu´s trotzdem. Vereine, die ehrenamtliche Bildungsarbeit leisten, schaffen, was der Bildungsplan verpasst oder nicht schafft. Als Beispiel wurde hier der Verein FLUSS e.V. genannt, welcher an Schulen Aufklärungsarbeit leistet zu dem Thema geschlechtliche Orientierung und Homosexualität etc.

An vielen Schulen wird, bewusst oder unbewusst, immer noch "schwul" als Schimpfwort verwendet oder Homosexuelle für ihr "Coming Out" beleidigt oder gemobbt. Und damit das aufhört: Ehrenamtliche Bildungsarbeit und somit

FLUSS e.V. unterstützen!

 

 



zurück zur Übersicht

Highlights

Aktuelles:

06.12.2018

18 Workshops (oder Sessions), ein entspanntes gemeinsames Mittagessen, intensive Vorbereitungen...


19.10.2018

Wie jung ist Freiburg? Um diese Frage geht es beim Freiburger Jugendforum ",komm" am Donnerstag,...


16.10.2018

Am 26. September war der neue OB Martin Horn zu Besuch im Jugendbüro. In einem etwa halbstündigen...